Die Idee
Die Perspektive wechseln. Eine Reise quer durch Deutschland mit dem Ziel, die Perspektive zu wechseln. Die Protagonisten: Menschen die aus ihrer Heimat fliehen mussten und sich nun, angekommen in Deutschland, mit unvorstellbaren Herausforderungen konfrontiert sehen. Das ASYLAND-Team begleitete über ein halbes Jahr den Alltag von Flüchtlingen, und dokumentiert dabei nicht nur ihren Tagesablauf, sondern auch ihre Motivationen, Gefühle und Gedanken. Auf der Suche nach Erklärungen beleuchtet der Film unterschiedliche Sichtweisen auf die Situation von Flüchtlingen in Deutschland. Interviewt wurden Schauspieler, Politiker und Menschen, die der Beweis dafür sind, dass Jeder bei der Bewältigung der Herausforderungen, denen sich Flüchtlinge gegenübergestellt sehen, helfen kann. Alles was man tun muss: Die Perspektive wechseln.
2015 /// Deutschland /// 62min mit Fatih Çevikkollu, Kida Khodr Ramadan, Aykut Kayacik und Rüdiger Veit
George Awad BERLIN // Ägypten Khalil Aziz BERLIN // Palästina Haythem Dabeba M.GLADBACH // Tunesien Siham Al Mashhour STUTTGART // Syrien